Lifestyle

Abnehmen im richtigen Tempo

Gepostet von am Mrz 31, 2014 in Lifestyle | Keine Kommentare

Mit der richtigen Diät zum Traumgewicht

Mehr als 50% der Deutschen haben laut einer Studie des Robert Koch Instituts Übergewicht. Ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung sind die Hauptursachen für die überschüssigen Pfunde auf der Wage und an den Hüften.

Welche Diät ist die Richtige für mich? Zunächst sollte klar festgelegt werden, was das Ziel, also Wunschgewicht, nach der Diät sein soll. Auch die Dauer der Diät sollte festgelegt werden, da sich manche Diäten nicht für eine langanhaltende oder dauerhafte Ernährungsumstellung eignen. Mehr dazu im E-Book Diäten auf trendfit.net.

Wer nur ein paar Kilos loswerden möchte, kann eine sogenannte Crash-Diät machen und so schnell die gewünschte Bikinifigur erreichen. Bei dieser radikalen Diätform, bei der oft die Kalorienzufuhr auf ein absolutes Minimum pro Tag reduziert wird, ist starke Disziplin notwendig um durchzuhalten. Diese Art von Diät ist nur für einige Tage geeignet, sonst kommt es zu Mangelerscheinungen.

Wenn ein großer Gewichtsverlust angestrebt wird sollte auf eine langfristige Ernährungsumstellung gesetzt werden. Hier gibt es verschiedene Konzepte wie z.B. Trennkost, Weight watchers oder auch das wohlbekannte FdH (Friss die Hälfte). Es kann Sinn machen, diese langfristige Gewichtsreduktion mit pflanzlichen Mitteln zu unterstützen und zu fördern, z.B. mit der Acai Berry. Die Diät sollte, wenn das Wunschgewicht erreicht ist, weiterhin in gemäßigter Form beibehalten werden, sonst kann es zum Jojo-Effekt kommen.

Gewichtsreduktion ist gut für den gesamten Körper. Nicht nur, dass man sich mit weniger Übergewicht besser fühlt und vielleicht sogar selbstbewusster ist, erleichtert man den Körper und die Gelenke mit jedem Kilo Übergewicht, dass man verliert. So kann eine passende Diät bei Arthrose die Last auf die Gelenke vermindern und die Entzündung und Schmerzen gehen oft zurück.

Mehr

Dessous-Look oder doch etwas Konservativer?

Gepostet von am Sep 11, 2013 in Lifestyle | Keine Kommentare

Dessous-Look oder doch etwas Konservativer?

Egal, Hauptsache man verpasst die Lifestyle Gutscheine nicht

Bei den Stars und Sternchen herrscht ein “Drunter und Drüber” oder wie sollte man den Dessous-Look beurteilen, bei dem diese durchaus auch auf dem roten Teppich, auf dem Weg zum Flughafen oder beim Tennis-Spiel die sexy Unterwäsche, die normalerweise nur einem stark eingeschränkten Publikum zur Schau gestellt wird, einfach mal obendrüber getragen wird? Ob man diesem Trend folgen soll und sich beispielweise bei H&M ein T-Shirt mit aufgedrucktem BH besorgt, oder lieber auf konservativere Kleidungsstücke zurückgreift, bleibt dabei Jedem selbst überlassen.

In Sachen lifestylegutscheine.com herrscht mit Sicherheit eine einheitlichere Meinung, denn Gutscheine sind eine tolle Angelegenheit, um angesagte Mode zum Schnäppchenpreis zu ergattern. Das besagte Gutschein-Portal bietet unter anderem Gutscheine für Brands4Friends, H&M und Mexx, so dass die Frauenwelt beim Shopping auf jeden Fall auf ihre Kosten kommt und durch die Ersparnisse noch das ein oder andere weitere Lifestyle Produkt in den Warenkorb legen kann.

Für den angesagten Online-Shopping-Club Brands4Friends kann man derzeit beispielsweise einen 10 Euro Gutschein anfordern. Club-Mitglieder können sich auf zeitlich begrenzte Verkaufsaktionen freuen, die bei Designermode und Markenbekleidung durchaus bis zu 70% Ersparnis mit sich bringen. Wenn Frau jedoch nicht den eigenen Kleiderschrank, sondern den des Nachwuches nachrüsten möchte, dann kommt ein Gutschein für H&M gerade im richtigen Moment. Vermutlich genauso wie die anderen vielen Lifestyle Gutscheine, die es auf besagtem Portal zu holen gibt.

Mehr

Mode – die Trends bei sommerlicher Abendkleidung

Gepostet von am Aug 26, 2013 in Lifestyle | Keine Kommentare

Mode – die Trends bei sommerlicher Abendkleidung

Tipps rund um tragbare Mode für heiße Abende

Bei der aktuellen Hitze in Deutschland sind Feierlichkeiten für viele Menschen ein Gräuel, weil sie dabei gleich den Gedanken an die üblichen Geflogenheiten der Mode im Hinterkopf haben. Doch für eine abendliche Urlaubsparty kann man sich auch mit sehr luftiger Kleidung richtig schick machen. Das gilt für Damen und Herren gleichermaßen.

Wenn es so krachend heiß ist, darf beim Herrn auch einmal die Anzugjacke und der Schlips außen vor bleiben. Barrack Obama hat es vorgemacht, als er mit einem Augenzwinkern bei einer Rede sein Jackett kurzerhand ausgezogen und beiseite gelegt hat. Als Mann kann man auch mit einem schicken kurzärmeligen Baumwollhemd oder einem hübschen Poloshirt zu einer Party gehen, wenn man es nicht gerade mit kurzen Hosen, weißen Socken und Jesus-Latschen kombiniert. Die Mode für Herren hält für solche Anlässe auch leichte Baumwollhosen bereit.

Als Dame hat man es noch einfacher, weil man deutlich mehr Auswahl hat. Im Sommer 2013 haben bei der festlichen sommerlichen Mode die Kleider Hochkonjunktur, die vorn wie ein Minikleid wirken und hinten bodenlang sind. Das zeigt ein Blick auf die Modelle, die als Kleider für den Abiball oder den Abschlussball der Tanzstunden empfohlen werden. Sie sind als sehr luftige Varianten auch schulterfrei oder mit Spaghettiträgern zu bekommen. Beim Kauf sollte man allerdings darauf achten, dass sie aus knitterfreien und atmungsaktiven Materialien bestehen.

Auch die Pumps können bei der Urlaubsparty einmal im Koffer bleiben. Als Frau mit gepflegten Füßen kann man auch einmal Sandaletten mit kleinen Absätzen zum Minirock kombinieren. Dabei sind die Modelle besonders beliebt, die auf den ersten Blick aussehen, als wären sie geschnürt. Enge Tops mit Minirock sind für die Frau auch „party-like“. Wer ihnen einen extravaganten modischen Pfiff geben möchte, kombiniert sie mit weiten Jäckchen aus einem Hauch von Spitze. Sollte man beim Tanzen doch einmal richtig ins Schwitzen kommen, sind die feuchten Stellen an den Achseln und im Rücken dann nicht so schnell zu entdecken.

Mehr

Lifestyle – auch im Urlaub perfekt möglich

Gepostet von am Aug 5, 2013 in Lifestyle | Keine Kommentare

Lifestyle – auch im Urlaub perfekt möglich

Gute Sommermode gehört zum Lifestyle im Urlaub dazu

Während in den kühlen Wintermonaten die Menschen die Wärme des Südens suchen, schimpft ein Großteil aktuell über die extreme Hitze, bei der man kaum noch weiß, was man überhaupt anziehen soll, um nicht ständig ins Schwitzen zu geraten. Ein besonderes Problem beim Lifestyle ist die Herausforderung, dabei auch noch der Pflichtetikette zum Beispiel auf Kreuzfahrtschiffen und in großen Hotels Genüge zu tun. Einen Vorteil hat man dort auf jeden Fall: Die Räume sind wenigstens meistens klimatisiert.

Bei der Urlaubskleidung sollte man deshalb vor allem auf das Material achten. Naturfasern und atmungsaktive Kunstfasern sind die beste Wahl. Letztere haben im Urlaub noch dazu den Vorteil, dass man sie schnell einmal mit der Hand durchwaschen und vor dem Tragen nicht bügeln muss. Dadurch kann man jeden Morgen mit frischer Kleidung in den Tag starten, ohne einen riesigen Vorrat an Kleidung mit in den Urlaub schleppen zu müssen.

Ein Wunsch vieler Menschen in Bezug auf den Lifestyle ist es auch, dass man beim Sonnen streifenfrei braun werden kann, um dann auch in schulterfreien Tops und Kleidern schick auszusehen. Doch Freikörperkultur oder „oben ohne“ ist in vielen Ländern der Welt nicht erlaubt. Für Abhilfe sorgen Badeanzüge und Bikinis, bei denen sich die Träger auf verschiedene Weisen binden lassen. Sie sollten noch dazu möglichst schmal sein. Auch trägerlose Badeanzüge und Bikinis sind in diesem Fall eine gute Wahl.

An einigen Stränden, wie zum Beispiel in Florida oder auf den spanischen Ferieninseln sind auch die Minikinis sehr beliebt. Damit wird wirklich nur der Schambereich bei den Badehosen für Damen und Herren mit einem kleinen Dreieck abgedeckt, während am Po nur wie bei einem Tanga eine Schnur in der Pofalte verläuft. Die „Oberteile“ der Minikinis bestehen aus einer Art Pailletten, die einfach nur auf die Brustwarzen geklebt werden und auch nur diese abdecken.

Mehr

Sommerliche Mode – Trends für die Herrenwelt

Gepostet von am Jul 22, 2013 in Lifestyle | Keine Kommentare

Lange Leinenhosen sind in diesem Sommer angesagt

Unter anderem auf der Homepage von Vogue werden sommerliche Mode – Trends für die Frau vorgestellt, aber auch für die Herrenwelt gibt es in Sachen Outfit für den Sommer 2013 einige Tipps. Wie so oft spielt das T-Shirt bei den Männern eine entscheidende Rolle. In diesem Jahr sollte man auf jeden Fall Exemplare mit Blumenprint und T-Shirts mit aufgesetzten Brusttaschen zur Auswahl im eigenen Kleiderschrank haben. Die Ärmel der Oberteile dürfen seit langer Zeit auch wieder umgeschlagen werden. An heißen Tagen ist durchaus auch ein Tank-Top gestattet, allerdings nicht auf Arbeit, sondern nur in der Freizeit.

Zu den T-Shirts trägt Mann im Sommer am liebsten kurze Jeans oder Chino, dieses Jahr sind allerdings auch Hosen mit langen Hosenbeinen angesagt. Leinenhosen sind zwar lang, aber doch sehr luftig und sehen vorallem sehr elegant aus. Die Frau dürfte sich über diesen Trend freuen. Passend zu den Hosen gibt es in diesem Jahr natürlich auch Oberteile aus dem gleichen Stoff in den Geschäften. Zu den langen Leinenhosen trägt man am besten Carshoes, Loafers oder Espadrilles. Diese wollen von der Beinbekleidung nicht verhüllt werden und daher sollte die Herrenwelt definitiv auf das Tragen von Socken verzichten. 

Mehr

Aktuelles von der Hamburger Lifestyle-Messe 2013

Gepostet von am Jan 17, 2013 in Lifestyle | Keine Kommentare

Aktuelles von der Hamburger Lifestyle-Messe 2013

Ausgefallenes und Schräges

In diesem Jahr findet die Hamburger Lifestyle-Messe early bird zum ersten Mal im Januar und damit gleichzeitig zum hundertsten Mal statt. 944 Aussteller präsentieren auf 80.000 Quadratmetern Accessoires und ausgefallene Geschenkideen, die im Zusammenhang mit Wellness, Schmuck und Mode aber auch Wohnen stehen. Die zweimal jährlich stattfindende Messe erwartet insgesamt bis zu 20.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland.

Der Trendshow-Guide der early bird, der die aktuellen Themen und Farben der kommenden Saison enthält, kann auf der Homepage der Hamburger Lifestyle-Messe heruntergeladen werden. So bleibt “Do it yourself”, das einen Ausdruck von Fantasie und Kreativität darstellt, auch 2013 sowohl in Bezug auf Kleidungsstücke aber auch das eigene Wohnzimmer sehr gefragt.

Auffällige Neonfarben, die von Zitronengelb über Blitzblau bis Magenta reichen, sind nach wie vor angesagt, allerdings werden sie in dieser Saison neutralen Nudetönen kombiniert. Gemusterte Flächen, die nun etwas kleiner als im Vorjahr ausfallen, sorgen für eine lebendige und ausdrucksstarke Atmosphäre und können zusammen mit unifarbenen Stoffen für eine harmonische Umgebung sorgen. In der Themenwelt ReRevival übernehmen gedeckte und zurückhaltende Farben die Hauptrolle, wodurch die klassischen Formen betont werden. Weiß, die Farbe der Unschuld, sorgt in dieser Saison zusammen mit Glitzerelementen wie Swarovskisteinen für Eleganz und Glamour. Entspannende Raumdüfte und andere Utensilien sorgen für Wellness zwischendurch, wenn der nächste Urlaub noch etwas warten muss.

Weitere Bilder und Eindrücke sowie ein Videobericht von der ersten early bird im Jahr 2013 sind auch auf der Homepage der Hansestadt Hamburg zu finden.

Mehr