Kleidungstipps für die Taufe

Gepostet von am Jan 30, 2013 in Mode | Keine Kommentare

Kleidungstipps für die Taufe

Nach dem Dresscode der Eltern richten

Wer zur Taufe in die Kirche eingeladen ist, steht oft vor dem Problem des passenden Kleidungsstils. Da dieses Ereignis von Familie zu Familie unterschiedlich gefeiert wird, ist es empfehlenswert, sich nach dem Dresscode der Eltern des Kindes zu richten,  denn schließlich sollen diese und ihre Verbindung zum Glauben im Rampenlicht stehen.

Generell gilt es, eine gute Kombination von Eleganz und dezenter Kleidung zu finden. Häufig sind die Gäste sehr feierlich angezogen, das heißt die Frauen tragen Kleider oder Röcke und die Männer greifen auf Anzüge zurück. Abendkleider und Smokings würden jedoch den Titel "overdressed" erhalten und sind bei diesem Ereignis damit fehl am Platz.  Auch wenn die Bekleidung bequem sein soll, damit man sich darin wohlfühlt und dies auch nach außen trägt, sind sportliche Outfits und Jeans bei der Taufe nicht angemessen und werden in der Kirche nicht gern gesehen.

Anstelle von Kleidern und zumindest bis über das Knie reichenden Röcken können auch elegante Hosenanzüge zusammen mit Schuhen mit hohen Absätzen getragen werden. Accessoires wie Ketten und Armbänder runden das Outfit ab. Während die Herren bei der Taufe oft einen Anzug tragen, können sie auch auf eine Stoffhose in Kombination mit einem Hemd zurückgreifen. Dezente Krawatten sind bei der Taufe zwar nicht tabu, müssen aber nicht sein. 

Während die Männer ihre Kopfbedeckung beim Betreten der Kirche abnehmen, behalten die Damen ihre Hüte auf dem Kopf. Wer zu einer Taufe in strengeren katholischen Ländern wie beispielsweise Italien und Griechenland eingeladen ist, muss zudem darauf achten, dass  sowohl die Knie als auch die Schultern bedeckt zu halten sind.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>